Der Strand.

Warum denken wir bei diesem Wort gleich immer an Sommer, Hitze und Menschenmassen, die in der Sonne braten? Die übrige Zeit des Jahres ist es am Strand auch wunderschön, selbst wenn wir nicht im Meer baden können. Und das Beste von allem: er ist leer!

Inhar und Udai haben uns eingeladen, mal einen ganz anderen Wintertag an ihrem Lieblingsstrand zu verbringen.

egal ob an einem Sonnentag und ruhigem Meer oder an einem nebligen Tag mit unruhigem Meer, ist der Klang der Wellen, die an den Strand schwappen...
Spüre den Klang und erlebe das Rollen der Wellen.

Es sind kleine Dinge,
die jeder von uns tun kann,
unsere Erde zu retten.

Du kannst Bücher mit zum Strand nehmen, oder Fußball spielen, Frisbee werfen, Yoga üben... aber du kannst auch etwas wirklich Heldenhaftes tun: Plastik einsammeln!

Im Winter sind die Auswirkungen der langen Sommermonate noch viel deutlicher zu sehen.

Das bedeutet nicht, dass du den ganzen Strand säubern sollst, sondern nur deinen Teil beitragen, egal wie klein er ist.

Wie wäre es, wenn du bei jedem Besuch am Strand 5 Plastikteile einsammelst? Das klingt nach wenig, aber damit tust du definitiv etwas für unsere Erde.

Jedes Jahr wandern Tonnen über Tonnen Plastik in unseren Meeren.
Was können wir tun, um das zu verhindern?

Benutze keine Trinkhalme zum Trinken, wenn sie nicht biologisch abbaubar sind.

Wirf nichts in die Toilette, was nicht biologisch abbaubar ist.

Nimm deinen eigenen, wiederverwendbaren Beutel mit, wenn du Einkaufen gehst, und wähle Produkte, die nicht unnötig eingepackt sind.